Einfach mal nein sagen!

Auf themaastrix.net findet sich ein sehr interessanter Text zum Thema Konzertphotographie. Der dem Post neulich einen Aspekt hinzufügt.

Nicht, daß der Versuch Tracy Chapman sich die Rechte an den Bildern unter den Nagel zu reißen etwas neues oder positiv erwähnenswertes wäre:

You hereby acknowledge and agree that Ms. Chapman is the owner of the entire worldwide right, title, and interest, including, without limitation, the copyright, and all renewals and extensions of copyright, in and to the Photos and all negatives, prints, transparencies and other reproductions and derivatives thereof.

Spannend ist aber, daß den Leuten die diesen Vetrag aufgesetzt haben aber scheinbar doch irgendwie klar ist, daß das daneben ist und es deswegen folgenden Anweisung geben soll:

2A. Whenever possible, please use the “Tracy Owns Copyright” version of the “print photo release.”
2B. However, if they photographers or their employers insist on owning the copyrights, then use the “photographer owns copyright” version.

Und wenn man schlicht „nein“ sagt und damit unter 2B fällt, dann liest sich der oberste Absatz im Vertrag schon viel schöner:

All rights, including, without limitation, the copyright, and all renewals and extensions of copyright, in and to the Photos will be your property.

Was zwei Dinge beweist:

1. Irgendwie scheint auch den Managern, Konzertveranstaltern, Künstlern oder wer immer diese Verträge macht klar zu sein, daß es so eigentlich nicht geht. Aber versuchen kann man es ja mal.

2. Es kann sich durchaus lohnen auch mal nein zu sagen! Denn scheinbar sind manche Künstler doch noch auf Berichterstattung angewisen.

Advertisements

5 thoughts on “Einfach mal nein sagen!

  1. Moin,

    und die „Wahlmoeglichkeit“ wurde vor Ort dann trotzdem gekippt, es gab vom Management vorgefertigte Vertraege der Marke „Tracy Owns Copyright“, und wer die nicht unterschreiben wollte durfte gleich wieder gehen…

    Traurig finde ich aber, dass sich trotzdem noch FotografInnen prostituiert und das ganze mitgemacht haben…

    c-v

    1. Das wäre ja auch fast schon zu schön gewesen. Man kann schon verstehen, daß derjenige der das einen Auftrag hat das Konzert auch photographiert. Ob allerdings der Auftraggeber auch so loyal ist, wenn der Photograph mit so einem Vertrag auf die Nase fällt, ist die andere Frage.

  2. mmh, guck nochmal auf den letzten kommentar von mr. cv – anscheindend diktieren die guten damen und herren vom management doch, wie sie es gern hätten… bin gespannt, was er da noch so alles schreibt von vorhin. ich hab mir stattdessen mit der freundin lieber nen netten dvd-abend gemacht.

  3. ok, ich habe jetzt ein neues Blog in der Liste ;)

    Wie schon geschrieben – vor Ort war dann alles anders, no discussion, Vertrag mit Rechteuebertragung oder garnix (oder, so wie die Haelfte der angemeldeten 6 Fotografen, am So. Mittag von der Liste zu fliegen, ohne Begruendung) – die verbliebenen drei haben unterschrieben und das ganze mitgemacht – meine Meinung/Wortwahl dazu kennt ihr :)

    @rheker: wenn sich alle Fotografen einig sind, und es *KEINE* Fotos gibt, kann der Auftraggeber auch nix machen… Sollte wenn moeglich im Vorfeld geklaert sein, aber wo zieht man sonst die Grenze? „Fotos nur, wenn Du 100 EUR auf den Tisch legst“? oder erst beim Ins-Spiel-Kommen der Besetzungscouch? Oder ab einer gewissen Anzahl…….

    @Christian: auch, wenn’s sich hinterher leicht sagen laesst: Ich haette nein gesagt, denn das mit der „nut T-O-C“-Variante habe ich nur beilaeufig mitbekommen nach der Ablehnung. Ich war froh, das ueberhaupt noch erfahren zu haben, denn dann fiel die Nichtteilnahme umso leichter und ich habe mir auch jegliches „kann man nicht noch wen fragen“ oder so gespart, denn *den* haette ich *nicht* unterschrieben und mich so zum Buettel des Geldes gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s