Die MFM-Liste (Umsonst oder kostenlos Teil 7)

Die sogenannte MFM-Liste ist ein Katalog mit Honorarempfehlungen, herausgegeben von und zu beziehen bei der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing. (Es gibt wohl Auszüge der Liste über irgendein Webarchiv auf alten Seiten von Hamburg-Dia (oder so), diese Preise sind aber nicht mehr up to date.) Die Preise orientieren sich nach Art der Nutzung (Medium), Nutzungsdauer, Druckgröße, Auflage etc.

Da steht dann z.B. zu lesen, daß ein Foto in einer Tageszeitung mindestens 45,- € kosten sollte und so weiter und so fort.

Diese Liste ist ein guter Ausgangs- und Orientierungspunkt für Preisfindung und Preisverhandlungen. Wenn nicht unzählige Fotografen im Glauben leben würden, daß es Preise eh nur 50% unter der MFM-Liste geben kann, darf, sollte. Und daß die MFM-Listen-Preise „Mondpreise“ seien, wird an allen Orten gerne und häufig von Fotografen propagiert und gerne wird noch darauf verwiesen, daß das etwas sei, das jeder wisse, der sich auskennt.

Aha!

Jeder der sich wirklich auskennt weiß, daß die MFM eine Grundlage ist von der aus man sich in beide Richtungen bewegen kann.

Auch wenn sich zahllose Fotografen, immerzu gegenseitig versichern, daß man niemals nicht ein Honorar in der Nähe der MFM-Preise bekommen könne und man unbedingt gleich von sich aus deutlich weniger fordern solle, müsse, dürfe… (das natürlich vorzugsweise in einem weinerlichen Ton, so als wüßte man nicht wer da nun eigentlich Schuld dran sei).

Das ganze ist nur ein weiteres schönes Beispiel, wie sich Fotografen völlig sinnlos selbst gegenseitig eine Preisspirale nach unten basteln, ohne, daß irgendein Kunde jemals feilschen mußte.

Und, daß noch kein Kunde, dem der Fotograf von sich aus einen Nachlaß angeboten hat „Nein, ich will mehr bezahlen als sie haben wollen!“ gesagt hat und daß viele Kunden nach Jahren der freiwilligen Nachlässe durch Fotografen irgendwie denken, daß die MFM-Preise Mondpreise sein müssen, weil das ja noch nie einer gefordert hat; das ist natürlich der ultimative Beweis, daß die MFM-Preise wirklich zu hoch angesetzt sind und man besser mal drüber nachdenken sollte, ob man nicht statt mit 50%-MFM gleich mit 30% anbietet.

Fotografen brauchen garkeine bösen Monsterkapitalismus-Kunden, die sie ausbeuten würden. Das erledigen die Dümmeren unter den Fotografen gleich selbst mit, aber natürlich nicht, ohne sich dabei noch irgendwie besonders clever zu fühlen oder ersatzweise auf irgendwen zu schimpfen, der Schuld dran hat.

Advertisements

3 thoughts on “Die MFM-Liste (Umsonst oder kostenlos Teil 7)

  1. Komisch. Ich fand die Preise aus dem grünen Büchlein immer viel zu niedrig.
    Warum soll ich denn ein Foto für 50,- Euro abgeben, wenn ich 1h hinfahren musste um es zu schiessen, 1h zurückfahren muss um wieder zuhause zu sein, dann noch sichten und nachbearbeiten muss und auch die Vermarktung selbst erledigen muss?
    Mit einem Stundenlohn von 10,- brutto kann doch keiner überleben.. Und eine neue Kamera kann sich davon auch keiner kaufen…

  2. Diese Preise aus dem derzeit dunkelgrauen Büchlein beziehen sich ja auch nicht auf Auftragsarbeiten, sondern auf die Nutzung schon bestehenden Archivmaterials und da ist das dann schon ok, wenn der Kunde für die einmalige Nutzung in einer Tageszeitung, kleiner 2 Spalten, bei einer Auflage bis 50.000, dann eben „nur“ 50,- € für das Bild bezahlt. Der Fotograf kann es ja uneingeschränkt weiterverkaufen.

    Das ist halt das unternehmerische Risiko des Fotografen, der freie Arbeiten anfertigt. Die Rechnung des einzelnen Kunden im Restaurant denkt auch nicht alle Kosten für die Kücheneinrichtung und das Personal komplett ab.

    Jemanden irgendwohin zu schicken, damit er im Auftrag einer Zeitung ein Bild macht, das dann vielleicht nie wieder jemanden interessiert, ist was anderes. Aber auch da gibt es wohl Leute die sich für 10,- und weniger schicken lassen.

  3. Die MFM-Liste ist für Archivmaterial in Ordnung und dafür auch gedacht.
    Es gibt aber genug Leute, die ihr die Daseinsberechtigung absprechen mit dem Hinweis auf Microstock-Seiten… Quatsch natürlich, aber nicht ausrottbar.
    Sollen Sie doch genau „dieses“ Bild von diesen Seiten holen :) so doof ist kaum einer. (Ausnahmen gibt es immer)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s