EKG für die Kamera

Wer gerne mal zu einer etwas älteren mechanischen Kamera greift, der steht irgendwann vor dem Problem, daß er gerne wüßte, ob denn der Verschluss auch das macht, was auf dem Verschlußzeitenrad steht (oder im Fall eines technischen Wunderwerks wie der Holga, „was“ der Verschluss überhaupt so macht). Klar kann man dann einen Testfilm (am besten Diafilm) belichten, aber das ist ziemlich umständlich. Und Messgeräte wie sie die Werkstätten haben sind furchtbar teuer, der Weg in die Werkstatt ist weit und die haben auch nicht immer auf, wenn man Zeit hätte hin zu fahren.

Die Lösung all dieser Probleme kommt aus Rumänien, denn da baut Florin solche Messgeräte als Stand-Alone-Lösung mit schickem hintergrundbeleuchtetem Display für derzeit $ 100 das Stück und in Zeiten des Internets finden die Dinger ihren Weg in die ganze Welt.

Die Bedienung ist kinderleicht, die Verarbeitung für ein Kleinserienmodel klasse. Und den Kaufpreis hab ich schon raus, wenn ich einmal weniger in die Werkstatt fahren muß um eine Kamera durchsehen zu lassen.

Auch wenn es im Moment, nach einem ersten Test, eher danach aussieht, daß ich jetzt erst recht mal in die Werkstatt fahren muß.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s