Warum man uns Urheber nicht mag

Es liegt nicht an uns, es liegt auch nicht daran, daß wir uns wehren, wenn man uns unsere Arbeit klaut.

Es liegt an den Leuten die ein Geschäft aus Urheberrechtsverletzungen machen ohne selbst Urheber zu sein und die sogar dann abkassieren, wenn für jeden geistig gesunden klar sein dürfte, daß das Gegenüber kaum der wirkliche Täter sein kann.

Und unsere Gerichte sind scheinbar so doof oder in Sachen Internet unbedarft, daß sie den Zauber auch noch mitmachen…

 

 

 

Zitat:

„Ob die Dame einen Router besitzt, war für das Gericht nicht entscheidend“

Trotzdem soll sie über das „eDonkey2000“-Netzwerk einen Film heruntergeladen haben. Etwas mit Hooligans, mit extremen Gewaltszenen.

Doch diese merkwürdigen Hintergründe interessierten das Gericht wenig, erklärtRechtsanwältin Jennifer Hannemann. Sie vertritt die Rentnerin. „Das Gericht geht davon aus, dass die IP-Ermittlung korrekt verlaufen ist“, sagt Hannemann. „Ob die Dame überhaupt einen W-Lan-fähigen Router besitzt, war für das Gericht aber letztlich auch nicht entscheidend.“

 

Haarsträubend!

 

Advertisements

2 thoughts on “Warum man uns Urheber nicht mag

  1. Man muss sich auch die 650 € Abmahnkosten vor Augen führen, das ist kein Schadenersatz! Wer legt diese Kosten und aufgrund welcher Grundlagen fest?

  2. Die absolute Höhe der Abmahnkosten muß man differenzierter sehen, denn sie enthält z.B. bei einem Fotografen nicht nur das entgangene Nutzungshonorar, sondern auch die durch die Urheberverletzung entstandenen Kosten.

    Und natürlich ist das Honorar, das da in Rechnung gestellt wird von Haus aus höher als das, was ein normaler Kunde zahlt, denn würde der ertappte Dieb nicht mehr Konsequenzen fürchten müssen als den Kaufpreis zu zahlen, wäre das ja sowas wie eine offene Einladung.

    Dazu kommt natürlich die Arbeit die der Fotograf mit sowas hat. Ich arbeite gerne mal was umsonst für einen guten Zweck, aber nicht für Leute die mich beklauen.

    Sie Abmahnung kommt ja (bei seriösen Urhebern) erst, wenn klar ist, daß da eine gütliche Einigung nicht zu erzielen ist (oft weil der andere meint er dürfe eh alles und der andere sei bestenfalls ein Abzocker).

    Und die Abmahnung ist immernoch billiger (wenn es mit rechten Dingen zugeht) als ein Prozess.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s