Dr. Erich Salomon

Dr. Erich Salomon ist in vielerlei Hinsicht idealtypisch für unser Berufsbild, bis hin zum Klischee vom gescheiterten Taxifahrer. Denn er hatte auch mal ein Taxiunternehmen, auch wenn er schon da Dr. der Rechtswissenschaften war und für seine Taxidienste mit diesen hinreißenden Worten warb:

„Dr. der Jurisprudenz gibt Ihnen während der Beförderung Instruktionen über die Regierungsmaßnahmen zur Währungsumstellung von der Deutschen Mark zur Rentenmark“

Das bemerkenswerte an ihm ist, daß er das alles schon in den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts gemacht hat. In der spannenden Zeit als die Kameras handlich, lichtstark und mobil wurden. Salomons Wahl fiel auf die 1924 erschienene Ermanox (das Firmengebäude des Herstellers Ernemann kennen manche als Markenzeichen der VEB Penatcon) eine sehr kompakte 4,5×6 Plattenkamera mit einem Objektiv mit der Lichtstärke von 1:2, für damalige Verhältnisse war das atemberaubend. Ab 1930 kam dann noch eine Leica dazu, die nochmal kompakter war und mit ihren 36 Aufnahmen einfacher zu nutzen war als eine Plattenkamera.

Salomons Arbeit fand nicht in erster Linie auf der Straße statt, sondern eher in den Hinterzimmern der Politik statt. Salomon fotografierte Konferenzen und Veranstaltungen. Seine Motive waren die Poltiker, Künstler und Gelehrte in deren Umfeld er sich bewundernswert frei bewegen konnte. Erich Salomon war der erste Fotograf, der im Weißen Haus in Washington fotografieren durfte. Und den Begriff „Bildjournalist“ hat er auch erfunden (auch wenn wir heute lieber Fotojournalist sagen). Erich Salomon war auch einer der Ersten, deren Name unter ihren Bildern stand.

Salomon wurde 1944 von den Nazis in Auschwitz ermordet, viele seiner Bilder haben das Dritte Reich überlebt.

Bei Zweitausendeins gibt es derzeit einen sehr schönen Bildband mit den Werken Solomons und vielen Interessanten Texten. Und das für sehr günstige 9,95 €.

Advertisements

2 thoughts on “Dr. Erich Salomon

  1. Ein großartiger Fotojournalist!

    Achso: „20er und 30er Jahre des 20. (!) Jahrhunderts“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s