Crowdfunding und Verantwortung

Mein Gott, wie weit sind wir gekommen, wenn Fotografen im Internet um Geld für neue Kameras betteln müssen, weil sie scheinbar mit ihrer Arbeit nicht genug verdienen, um die im Falle eines Verlusts zu ersetzen.

Und es ist ja nicht nur das. Das ganze ist ja auch ein moralisches Dilemma jeseits eventueller Hilfsbereitschaft:

Will man wirklich jemanden, bei dem das Geld schon klamm ist, wenn es um neue Kameras geht, finanziell unterstützen, damit er in Krisengebiete reist, wo es dann noch an ganz anderen Enden und Ecken finanziell klamm wird? Von Kosten für medizinische Behandlung, Rücktransport in die Heimat etc. ganz zu schweigen…

http://www.indiegogo.com/projects/help-replace-war-reporter-tracey-shelton-s-stolen-multimedia-kit/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s