Das berührungslose Zahnputzklo

Da verkauft die Firma Sagrotan den Menschen eine Seife die antibakteriell wirken soll und dazu dann noch einen Seifenspender der diese Seife berührungslos ausschenkt.

Stellt sich die Frage, warum sollte es ein Problem sein, einen mit irgendwas mikrobiologischem kontaminierten Seifenspender zu berühren, wenn man sich Sekunden später die Hände eh mit der tollen Desinfektionssseife wäscht?

Wer sowas kauft, der kann irgendwie nicht viel nachdenken. Es ist als bekäme man zum unsinkbaren Schiff eine Rettungsinsel geschenkt.

Und so rein mikrobiologisch: Wer seinem Zahnbürsten im gleichen Raum lagert, in dem er die Wasserspülung einer Toilette betätigt, der muß sich auch eigentlich keine Gedanken mehr über antibakterielle Seife machen.

Und da die Menschen nicht vom Zähneputzen sterben (obwohl es keine berührungslose Zahncremespender und keine antibakterielle Zahncreme gibt), kann man evtl. davon ausgehen, daß der menschliche Körper Wege gefunden hat, auch ohne berührungslosen Desinfektionsseifespender, die letzten Jahrhunderte irgendwie zu überstehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s