Besonnen statt livetickernd

Es mangelt uns an einem besonnenen und unaufgeregtem Journalismus, der dem Leser die Dinge erklärt, ihm hilft sie selbst einzuordnen und zu begreifen statt sich aufgeregt „livetickernd“ um sich selbst zu drehen. Wer immer zu auf der Jagd nach der Aufmerksamkeit, Zustimmung und Anerkennung des Publikums, wild alles wertend und dramatisierend übergeigt und auf Teufel komm raus eine Einteilung der Welt in das einfache Schwarz-Weiß vornimmt, weil er die Menschen für zu dumm hält das Konzept der Grautöne zu verstehen und er es zudem für weniger nachrichtentauglich emotional aufgeladen erachtet, dem kann es am Ende passieren, daß er selbst, der er meint über Kriegstreiber und geistige Brandstifter zu berichten, denen den Rang abläuft.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/echtzeitjournalismus-dr-seltsam-ist-heute-online-12867571.html

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s