Was man jetzt alles vergessen muß

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs, das besagt, daß man verlangen kann, daß Suchmaschinen manche Dinge nicht mehr finden dürfen ist bizarr und führt natürlich zu der Frage, ob man noch Zeitungen aufheben darf, ob ich mich noch an das Partywochenende nach dem Abitur erinnern darf oder ob ich Teile davon heute nicht mehr erzählen dürfte und ob wir als Fotografen in unseren Archiven noch alte Bilder zugänglich halten dürfen.

Der Versuch, dieses Urteil auf die wirkliche Welt außerhalb des Internets zu übertragen führt schlicht zu bizarren Ergebnissen.

Wird man in ein paar Jahren noch den Namen eines Bürgermeisterkandidaten bei einer Suchmaschine eingeben können und dabei feststellen, daß der vor ein paar Jahren noch bei Nazidemos vorneweg marschierte? Darf man das Bild davon in einer Datenbank noch finden?

Wird man noch googeln können, daß im Zirkus Pipimax vor zwei Jahren ein Elefant zu Tode gequält wurde?

Wird man noch googeln können, daß Lidl mal die heimliche Videoüberwachung betrieben hat?

„Europa wehrt sich gegen Internetgiganten“ ist eine Nebelkerze!

Was im ersten Moment als „informelle Selbstbestimmung“ daher kommt, das wird ganz schnell zur Zensur und zu einer Bedrohung der Pressefreiheit und natürlich auch anderer Bereiche, die das Internet zur Recherche und Publikation nutzen!

Denn wo ist der große Unterschied, ob man Dinge bei google nicht findet, weil die chinesische oder iranische Regierung das nicht will oder ob man Dinge nicht findet, weil Personen in der EU das nicht wollen? Und das ganze hat auch Parallelen zu Netzsperren.

Und eines sollte man nicht außer Acht lassen: es geht dabei ja nur um Dinge die wahr sind! Denn gegen Verleumdungen kann man natürlich auch ohne das EuGH Urteil vorgehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s