Wenn ein Storch mit zweierlei Maß mißt…

Bildschirmfoto 2015-10-27 um 22.56.16

Der Facebookpost der AfD-Politikerin Beatrix von Storch, aus Anlaß der mutmaßlichen Brandstiftung zum Nachteil ihres PKW, wirft die bemerkenswerte Frage auf, ob der Dame klar ist, was das, was sie da postuliert, analog für den immer wieder bestrittenen Zusammenhang zwischen den Äußerungen der AfD zu Flüchtlingen und den Brandanschlägen auf (auch bewohnte und nicht nur geparkte) Heime und die direkten Angriffe auf Flüchtlinge bedeutet.

Zitat Frau von Storch:

„Heute Nacht wurde mein Auto abgefackelt. Wer die Hetze gegen die AfD mitgemacht hat und sich jetzt nicht davon scharf distanziert, der ist Mitschuld. Dann macht er sich durch Schweigen mit diesen Verbrechern gemein.“

Vorschlag zum Nachdenken für Frau Storch und ihre Parteifreunde:

„Heute Nacht wurde ein Flüchtlingsheim abgefackelt. Wer die Hetze gegen die Flüchtlinge mitgemacht hat, wer jetzt noch mit Björn Höcke in einer Partei ist und sich jetzt nicht davon scharf distanziert, der ist Mitschuld. Dann macht er sich durch mehr als nur Schweigen mit diesen Verbrechern gemein.“

Übrigens „Wer (…) sich jetzt nicht davon scharf distanziert, der ist Mitschuld. Dann macht er sich durch Schweigen mit diesen Verbrechern gemein.“ ist schlechtes Deutsch. „Der“ statt „Dann“ wäre besser…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s